Was brauchen Sie, um eine eigene Homepage zu erstellen?

Für die ersten Versuche nicht viel:

1. Einen einfachen Texteditor
2. Einen Browser

Zu 1.
Der mit Ihrem Betriebssystem mitgelieferte Texteditor reicht für die ersten Versuche.
Bitte nehmen Sie kein Textverabeitungsprogramm. Das ist zur Erstellung von HTML Dateien nicht geeignet!

Zu 2.
Der Browser zeigt HTML Dateien an. Welchen Browser Sie verwenden spielt grundsätzlich keine Rolle. Er sollte aber möglichst in einer zumindest halbwegs aktuellen Version vorhanden sein.

Ihre erste HTML Datei in 2 Minuten!

Öffnen Sie Ihren Texteditor, geben zum Beispiel: "Hallo Welt!" ein, speichern die Datei als z. B. Test.html ab, öffnen Sie Ihre Test.html Datei über das Datei öffnen... Menü Ihres Browsers und Sie sehen Ihre erste selbst erstellte HTML Datei.
Sichtbar ist eine weiße Seite, auf der Ihr erstellter Text ersichtlich ist. Die Seite wird von jedem Browser korrekt dargestellt und könnte auf einen Webserver hochgeladen werden, und auch von dort aus aufgerufen werden. Aber diese Seite wird niemals von einer Suchmaschine erfasst werden und sieht mit Sicherheit nicht so aus, wie Sie das gerne haben möchten.
Dazu ist dann doch deutlich mehr Aufwand erforderlich.
Mir geht es mit dieser Schnellstanleitung nur darum zu zeigen, wie einfach das Prinzip der Webseitenerstellung ist.

Zur Erstellung einer ernsthaften Website benötigen Sie einiges mehr.

Unabhängig von Art und Umfang Ihrer geplanten Website benötigen Sie:
  1. eine Domain
  2. Speicherplatz (Webspace) auf den Sie Ihre erstellten Webseiten hochladen können

Wie wichtig eine gute Domain für Ihre Webpräsenz ist und welche Arten von Domains es gibt
können Sie auf meiner Seite DIE DOMAIN nachlesen.

Wenn Ihnen der Begriff der Domain nichts sagt, dann lesen Sie in meinem GLOSSAR nach, was damit gemeint ist.

Eine Domain inklusive Webspace können Sie für wenige Euro monatlich in der Regel mit weiteren Zusatzleistungen verbunden bei einem Hoster bestellen.
Der deutsche Marktführer in diesem Segement ist united domains*.

Als Neukunde können Sie bei united domains eine .de-Domain, ein Webspace-Paket und ein E-Mail-Paket Ihrer Wahl 30 Tage testen.
Wenn Sie unzufrieden sind, können Sie Ihr Paket einfach innerhalb der ersten 30 Tage kündigen, und Sie bekommen die Ihnen bereits gezahlten Entgelte erstattet.
Einen Grund müssen Sie nicht angeben.

Details finden Sie direkt auf der Seite von united domains.

Weitere Webhoster finden Sie auf meiner Linkliste.

Es gibt auch Anbieter, die Ihnen Webspace kostenlos zur Verfügung stellen. So ein Angebot wahrzunehmen ist allerdings in den wenigsten Fällen sinnvoll.

Denn wirklich kostenlos sind diese Angebote meistens nicht!

Sie kosten zwar kein Geld, aber Sie müssen in der Regel mit Einschränkungen leben, die Sie bei kostenpflichtigen Angeboten grundsätzlich nicht haben.

Mit folgenden Einschränkungen müssen Sie bei kostenlosen Angeboten normalerweise rechnen:

Diese Einschränkungen sind grundsätzlich bei allen kostenlosen Webspace-Angeboten in mehr oder weniger ausgeprägter Form, in unterschiedlichen Kombinationen vorhanden.

Wenn Sie eine rein private Homepage erstellen wollen, z. B. um Ihren Bekannten/Freunden/Verwandten etwas zu präsentieren,
kann man es erwägen, einen Anbieter zu wählen der kostenlos Webspace anbietet.
Wenn Ihre Seite aber auch von Fremden gefunden und besucht werden soll und/oder Sie ein größeres Projekt vorhaben und/oder hohe Besucherzahlen haben wollen, empfehle ich Ihnen nicht am falschen Ende zu sparen, sondern ein paar Euro monatlich bei einem zuverlässigen Provider zu investieren.
In deren Paketen ist oft eine Wunschdomain (die natürlich frei sein muss; dazu später mehr) und viele Zusatzleistungen, die Sie früher oder später benötigen werden, inbegriffen.

Was Sie noch benötigen hängt davon ab, welche der unterschiedlichen Möglichkeiten Sie für die Erstellung Ihrer Homepage wählen:

Die Vor- und Nachteile dieser unterschiedlichen Möglichkeiten können Sie auf meiner Seite MÖGLICHKEITEN nachlesen.


Die Datei wurde zuletzt aktualisiert am: 23.02.2020