Hompage und Webseite bekannt machen - Das macht Ihre Homepage erfolgreich!

Hier sind Tipps, wie Sie Ihre Webseite schnell bekannt machen können.

Man kann seine Website mit den klassischen Werbemitteln bekannt machen.

Oder man macht seine Homepage bekannt, indem man sie für Suchmaschinen optimiert.
Das optimieren für Suchmaschinen wird als Search Engine Optimization abgekürzt SEO bezeichnet und ist nicht Gegenstand dieser Seite.
Wie Suchmaschinenoptimierung funktioniert, erläutere ich Ihnen auf meiner Seite SEO.

Hier geht es darum, Ihre Webseite außerhalb der Suchmaschinenoptimierung bekannt zu machen.
Ihre Homepage können Sie relativ einfach kostenlos bekannt machen und wenn es sich für Sie rechnet, gibt es natürlich Möglichkeiten, Ihre Website mit Mitteln bekannt zu machen, die Geld kosten.

Es ist empfehlenswert alle Möglichkeiten die es gibt, um eine Ihre Webseite bekannt zu machen, zu nutzen. Jede nicht genutzte Möglichkeit ist eine verpasste Chance für zusätzliche Besucher auf Ihrer Homepage!

So machen Sie Ihre Homepage kostenlos bekannt:

1. Erwähnen Sie bei Ihren Kollegen, Bekannten, Freunden dass Sie eine eigene Homepage betreiben und wecken Sie Interesse für Ihre Inhalte.

Das sollten Sie aber auch nicht übertreiben. Letzten Endes sollten Sie sich darüber im klaren sein, das Sie sich natürlich für Ihre Webpräsenz interessieren.
Schließlich haben Sie eine Menge Zeit und Arbeit in Ihren Webauftritt gesteckt. Anderen ist Ihre Homepage aber grundsätzlich egal.
Sagen Sie bei passender Gelegenheit, das Sie eine Website haben und erwähnen Sie gegebenenfalls auch, wenn Sie diese aktualisiert haben, aber gehen Sie niemanden mit Ihrer Homepage "auf den Wecker". Dann erreichen Sie das Gegenteil von dem, was Sie erreichen möchten.

2. Wenn Sie Briefe schreiben oder gegebenenfalls Rechnungen verschicken, sollten Sie in Ihrem Briefkopf deutlich machen, das Sie eine eigene Homepage betreiben.

Das ist einfach zu realisieren. Ob Sie damit mehr Besucher bekommen, wissen Sie nicht, aber es ist eine Chance für mehr Besucher.

3. Erstellen Sie in Ihrem E-Mail Programm eine Signatur. In diese Signatur bauen Sie einen Link zu Ihrer Homepage ein.

Hier gilt das Gleiche wie für Punkt 2. Hier ist die Chance für mehr Besucher aber größer, da Ihre Homepage nur einen Klick entfernt ist.

4. Wenn Sie in sozialen Netzwerken und/oder Foren aktiv sind, tragen Sie in Ihrem Profil einen Link zu Ihrer Webseite ein und erwähnen Sie in Ihren Beiträgen Ihre Webpräsenz.

Das ist mit Abstand die beste Möglichkeit, Ihre Homepage kostenlos bekannt zu machen.

Wenn sich jemand in einem sozialen Netzwerk oder Forum Ihr Profil anguckt ist es ersichtlich, das Sie eine eigene Homepage betreiben.
Wenn eine Person sich Ihr Profil anschaut, haben Sie auf jeden Fall schon mal Interesse für sich geweckt. Dann ist es sehr wahrscheinlich, das diese Person auch Ihre Homepage besucht.

Dieses Interesse für Ihre Person müssen Sie allerdings wecken. Und das machen Sie in dem Sie (am besten regelmäßig) interessante Beiträge schreiben (posten). Interessant bedeutet qualitativ hochwertig. Entweder glänzen Sie durch Kompetenz und/oder Originalität und/oder Humor. Es macht keinen Sinn Beiträge zu veröffentlichen, nur um Ihre Homepage bekannt zu machen. Man sollte die Sensibilität anderer Menschen niemals unterschätzen. Früher oder später wird man merken, warum Sie Beiträge schreiben.

So machen Sie es falsch:

Wenn Sie sich in einem Forum oder sozialen Netzwerk neu anmelden und sofort anfangen bei jedem Post Ihre Homepage zu erwähnen, wird das als Spamming interpretiert und es kann Ihnen passieren, das Ihr Account sogar gesperrt wird.

So machen Sie es richtig:

Melden Sie sich in einem Forum oder sozialen Netzwerk an, das Ihren Interessen entspricht. Wenn Sie etwas interessiert, haben Sie zum einen Spass daran dazu etwas zu schreiben und außerdem auch Kompetenz, so das Sie mit Ihren Posts ein wertvolles Mitglied der Netzgemeinde werden. Dann werden Forums- und Netzmitglieder aufmerksam auf Sie als Person und werden auch Ihre Homepage besuchen.

In manchen sozialen Netzwerken (zum Beispiel Facebook) kann man einstellen, ob man sein Profil für Suchmaschinen freigibt. Das sollte man, wenn man seine Homepage bekannt machen will, aktivieren.

Die folgenden Möglichkeiten Ihre Homepage bekannt zu machen sind mit Kosten verbunden und meistens nur für gewerbliche Seiten interessant:

  1. Sie haben ein Geschäft mit einem Schaufenster? Dann gehört natürlich ein auffälliger Hinweis Ihrer Webpräsenz dort mit rein.
  2. Hinterlassen Sie bei Ihren Geschäftspartnern eine Visitenkarte auf der auch Ihre Domain vermerkt ist.
  3. Lassen Sie sich T-Shirts, Kappen, Mützen, Regenschirme usw. mit Ihrem Logo und Ihrer Domain bedrucken. Tragen Sie die Sachen selber oder verschenken Sie sie.
    Fragen Sie beispielsweise einen Besteller beim Bestellvorgang nach seiner T-Shirtgrösse und schicken Sie ihm eines als Zugabe.
    Kleidung wird in der Regel lange getragen und fällt auf. Ein idealer Werbeträger!
  4. Das Gleiche gilt sinngemäss für Accessoires wie Stifte, Notizblöcke, Beutel, Feuerzeuge, Becher, Tassen, Schlüsselanhänger, USB Sticks etc.
    Es gibt unglaublich viele sehr nützliche Werbeartikel mit hoher Qualität zu günstigen Preisen.
    Auch abseits von den Kugelschreibern von denen jeder mehr als genug hat.

    Hier können Sie sich unverbindlich informieren: BETTMER – Erfolgreich werben mit bedruckten Werbeartikeln!*

  5. Unter Umständen kann es lohnend sein eine Anzeige in einer Zeitung zu schalten und/oder Flyer zu drucken und verteilen zu lassen.
  6. Klassische Plakatwerbung ist auch für eine Webpräsenz interessant.
  7. Sie sind viel unterwegs? Dann gehört ein auffälliger Aufkleber mit Ihrer Internetadresse auf Ihr Fahrzeug.
  8. Natürlich sollte die Adresse Ihre Website auch in Ihrem Briefkopf, Ihren Rechnungen und Ihren E-Mails erscheinen.
  9. In den meisten großen, bekannten sozialen Netzwerken kann man kostenpflichtig Werbung schalten.

    Das sollten Sie nutzen. Bei Facebook beispielsweise erreichen Sie eine sehr große Anzahl an Menschen und die Werbung dort ist (noch) relativ preiswert. Selbst wenn Sie nicht direkt durch Umsätze profitieren, ist eine solche Investition sinnvoll. Denn zum einen machen Sie Ihre Marke bekannt und zum anderen erfahren Sie dadurch sehr viel darüber, wer überhaupt Ihre Zielgruppe ist.

    Und erst wenn Sie Ihre Zielgruppe kennen, können Sie Ihre Website für Ihre Zielgruppe optimieren.

  10. Sie können auch als Advertiser auftreten. Sie erstellen Banner, Textlinks oder andere digitale Werbmittel.
    Die stellen Sie Publishern also Betreibern von Webseiten zur Verfügung, die dann eine Provision dafür erhalten, wenn eine Bestellung durch das Weiterleiten über die Website des Publishers ausgelöst wird.
    Das ganze können Sie selbst managen oder über Werbeplattformen abwickeln, die Ihnen viel Verwaltungsaufwand abnehmen.
    Diese Werbenetzwerke verlangen dafür natürlich eine Geldleistung.

Kosten und Nutzen dieser Maßnahmen müssen natürlich in einem angemessenen Verhältnis stehen.

Fazit:

Möglichkeiten eine Homepage auch außerhalb von Suchmaschinenoptimierung bekannt zu machen gibt es viele.
Diejenigen, welche kostenlos und mühelos realisierbar sind, sollte man auf jeden Fall nutzen.

Die eigene Homepage über soziale Netzwerke und/oder Foren kostenlos bekannt zu machen, ist mit relativ viel Aufwand verbunden, kann aber die Reichweite Ihrer Webpräsenz enorm steigern.
Inwieweit die Zeit, die Sie in sozialen Netzwerken verbringen, nicht vielleicht besser in der Verbesserung beziehungsweise in dem inhaltlichen Aufbau Ihrer Webpräsenz investiert ist, müssen Sie selber entscheiden. Im Zweifelsfall sollten Sie an der Verbesserung Ihrer Website arbeiten.

Das schalten von Werbung in sozialen Netzwerken ist für kommerzielle Webräsenzen auf jeden Fall interessant!

Wenn Sie mehr über soziale Netzwerke (Medien) wissen wollen, schauen Sie sich meine Seite SOZIALE MEDIEN an.


Die Datei wurde zuletzt aktualisiert am: 02.08.2021